Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

ver­zei­hen

Wortart: starkes Verb
Häufigkeit: ▮▮▮▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: ver|zei|hen
Beispiel: sie hat ihm verziehen

Bedeutungsübersicht

erlittenes Unrecht o. Ä. den Urheber nicht entgelten lassen, nicht grollend, strafend usw. darauf reagieren; vergeben (1)

Beispiele

  • jemandem eine Kränkung verzeihen
  • das habe ich dir schon längst verziehen!
  • so etwas ist nicht zu verzeihen
  • (Höflichkeitsformeln) verzeihen Sie bitte! (ich bitte um Entschuldigung)
  • verzeihen (entschuldigen) Sie bitte die Störung
  • verzeihen Sie, können Sie mir sagen, wie spät es ist?

Wussten Sie schon?

Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Goethe-Zertifikats B1.

Synonyme zu verzeihen

durchgehen lassen, entschuldigen, freisprechen, lossprechen, nachsehen, nicht nachtragen, nicht übel nehmen/verübeln, rechtfertigen, Verständnis zeigen; (gehoben) ledig sprechen von, vergeben; (umgangssprachlich) ein Auge/beide Augen zudrücken, nicht krummnehmen; (veraltend) Pardon geben/gewähren; (Rechtssprache, bildungssprachlich) exkulpieren; (katholische Kirche) absolvieren

Aussprache

Betonung: verzeihen🔉

Herkunft

mittelhochdeutsch verzīhen = versagen, abschlagen, sich lossagen, althochdeutsch farzīhan = versagen, verweigern

Grammatik

starkes Verb; Perfektbildung mit »hat«
PräsensIndikativKonjunktiv IImperativ
Singularich verzeiheich verzeihe 
 du verzeihstdu verzeihest verzeih, verzeihe!
 er/sie/es verzeihter/sie/es verzeihe 
Pluralwir verzeihenwir verzeihen 
 ihr verzeihtihr verzeihet
 sie verzeihensie verzeihen 
PräteritumIndikativKonjunktiv II
Singularich verziehich verziehe
 du verziehstdu verziehest
 er/sie/es verzieher/sie/es verziehe
Pluralwir verziehenwir verziehen
 ihr verziehtihr verziehet
 sie verziehensie verziehen
Partizip I verzeihend
Partizip II verziehen
Infinitiv mit zu zu verzeihen

Blättern