ver­wit­tern

Wortart INFO
schwaches Verb
Häufigkeit INFO
░░░░

Rechtschreibung

Info
Worttrennung
ver|wit|tern

Bedeutungen (2)

Info
  1. durch Witterungseinflüsse o. Ä. in seiner Substanz angegriffen werden und langsam zerfallen
    Beispiele
    • das Gestein, der Turm verwittert
    • [stark] verwitterte Fassaden, Balken, Grabsteine, Inschriften
    • 〈in übertragener Bedeutung:〉 das verwitterte Gesicht des alten Seemanns
  2. den einem Gegenstand oder Ort anhaftenden Geruch überdecken, um Wildtiere anzulocken bzw. abzuschrecken
    Gebrauch
    Jägersprache

Herkunft

Info

aus der Bergmannssprache, zu Witterung in der alten bergmannssprachlichen Bedeutung „Dämpfe, die sich über Erzgänge lagern“, ursprünglich nur auf den Verfall von Mineralien bezogen

Grammatik

Info

schwaches Verb; Perfektbildung mit „ist“

Aussprache

Info
Betonung
verwittern

Weitere Vorteile gratis testen

Sie sind öfter hier? Dann sollten Sie einen Blick auf unsere Abonnements werfen. Mit Duden Plus nutzen Sie unsere Online-Angebote ohne Werbeeinblendungen, mit Premium entdecken Sie das volle Potenzial unserer neuen Textprüfung: Der „Duden-Mentor“ schlägt Ihnen Synonyme vor und gibt Hinweise zum Schreibstil. Weitere Informationen ansehen.

7 Tage kostenlos testen