Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .
Anzeige
Anzeige

ver­wi­schen

Wortart: schwaches Verb
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online
Anzeige

Rechtschreibung

Worttrennung: ver|wi|schen

Bedeutungsübersicht

  1. über etwas wischen, sodass die Umrisse verschwommen, unscharf werden
  2. undeutlich, unklar werden; verschwimmen
  3. beseitigen, tilgen

Synonyme zu verwischen

Anzeige

Aussprache

Betonung: verwịschen
Lautschrift: [fɛɐ̯ˈvɪʃn̩]

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit »hat«
PräsensIndikativKonjunktiv IImperativ
Singularich verwischeich verwische 
 du verwischstdu verwischest verwisch, verwische!
 er/sie/es verwischter/sie/es verwische 
Pluralwir verwischenwir verwischen 
 ihr verwischtihr verwischet
 sie verwischensie verwischen 
PräteritumIndikativKonjunktiv II
Singularich verwischteich verwischte
 du verwischtestdu verwischtest
 er/sie/es verwischteer/sie/es verwischte
Pluralwir verwischtenwir verwischten
 ihr verwischtetihr verwischtet
 sie verwischtensie verwischten
Partizip I verwischend
Partizip II verwischt
Infinitiv mit zu zu verwischen

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. über etwas wischen, sodass die Umrisse verschwommen, unscharf werden

    Beispiel

    eine verwischte Unterschrift
  2. undeutlich, unklar werden; verschwimmen

    Grammatik

    sich verwischen

    Beispiele

    • die Konturen verwischten sich
    • <in übertragener Bedeutung>: die sozialen Unterschiede haben sich verwischt
  3. beseitigen, tilgen

    Herkunft

    mittelhochdeutsch verwischen

    Beispiel

    der Mörder hat versucht, alle Spuren zu verwischen
Anzeige

Blättern