ver­win­den

Wortart:
starkes Verb
Gebrauch:
gehoben
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
verwinden
Wort mit gleicher Schreibung
verwinden (starkes Verb)

Rechtschreibung

Worttrennung
ver|win|den
Beispiele
verwunden; den Schmerz verwinden

Bedeutung

über etwas hinwegkommen (b), etwas seelisch verarbeiten und sich dadurch davon befreien; überwinden

Beispiel
  • einen Schmerz, Verlust, eine Kränkung verwinden

Synonyme zu verwinden

  • sich abfinden, sich aussöhnen, bewältigen, sich ergeben

Herkunft

mittelhochdeutsch verwinden, verwinnen; vgl. überwinden

Grammatik

starkes Verb; Perfektbildung mit „hat“

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?