ver­un­glimp­fen

Wortart:
schwaches Verb
Gebrauch:
gehoben
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
verunglimpfen
Lautschrift
[fɛɐ̯ˈʔʊnɡlɪmpfn̩]

Rechtschreibung

Worttrennung
ver|un|glimp|fen

Bedeutung

schmähen, beleidigen; mit Worten herabsetzen; diffamieren, verächtlich machen

Beispiele
  • jemanden, jemandes Ehre verunglimpfen
  • den politischen Gegner verunglimpfen

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?