ver­trock­nen

Wortart:
schwaches Verb
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
vertrocknen
Lautschrift
[fɛɐ̯ˈtrɔknən]

Rechtschreibung

Worttrennung
ver|trock|nen

Bedeutungen (2)

  1. (von etwas, was normalerweise einen bestimmten Feuchtigkeitsgehalt hat) völlig trocken [und dabei dürr, hart, spröde usw.] werden
    Beispiele
    • bei der Hitze sind die Pflanzen vertrocknet
    • vertrocknete Brotscheiben, Blumen
    • vertrocknetes (verdorrtes) Gras
    • 〈in übertragener Bedeutung:〉 ein völlig vertrockneter (unlebendig, starr wirkender) Mensch
  2. völlig austrocknen, kein Wasser mehr enthalten, führen
    Beispiel
    • der Brunnen, das Flussbett ist vertrocknet

Herkunft

spätmittelhochdeutsch vertruckenen

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „ist“

Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?