ver­til­gen

Wortart INFO
schwaches Verb
Häufigkeit INFO
▒▒░░░

Rechtschreibung

Info
Worttrennung
ver|til|gen

Bedeutungen (2)

Info
  1. (Ungeziefer, Unkraut o. Ä.) durch gezielte Maßnahmen gänzlich zum Verschwinden bringen; ausrotten, vernichten
    Herkunft
    mittelhochdeutsch vertīligen, vertilgen, althochdeutsch fertīligōn
    Beispiele
    • Ungeziefer, Unkraut mit einem Sprühmittel vertilgen
    • 〈in übertragener Bedeutung:〉 Spuren vertilgen (tilgen)
  2. (eine große Menge von etwas) aufessen, trinken
    Gebrauch
    umgangssprachlich scherzhaft
    Beispiele
    • die Kinder haben die Torte restlos vertilgt
    • 〈in übertragener Bedeutung:〉 Mikroben vertilgen das Altöl

Synonyme zu vertilgen

Info

Grammatik

Info

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Präsens

IndikativKonjunktiv IImperativ
Singularich vertilgeich vertilge
du vertilgstdu vertilgest vertilg, vertilge!
er/sie/es vertilgter/sie/es vertilge
Pluralwir vertilgenwir vertilgen
ihr vertilgtihr vertilget vertilgt!
sie vertilgensie vertilgen

Präteritum

IndikativKonjunktiv II
Singularich vertilgteich vertilgte
du vertilgtestdu vertilgtest
er/sie/es vertilgteer/sie/es vertilgte
Pluralwir vertilgtenwir vertilgten
ihr vertilgtetihr vertilgtet
sie vertilgtensie vertilgten
Partizip I vertilgend
Partizip II vertilgt
Infinitiv mit zu zu vertilgen

Aussprache

Info
Betonung
vertilgen
Lautschrift
[fɛɐ̯ˈtɪlɡn̩]