ver­sper­ren

Wortart:
schwaches Verb
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
versperren
Lautschrift
[fɛɐ̯ˈʃpɛrən]

Rechtschreibung

Worttrennung
ver|sper|ren

Bedeutungen (3)

    1. mithilfe bestimmter Gegenstände unpassierbar oder unzugänglich machen
      Beispiele
      • einen Durchgang [mit Kisten] versperren
      • jemandem den Weg versperren (sich jemandem in den Weg stellen und ihn aufhalten)
      • 〈in übertragener Bedeutung:〉 dem Kommunismus den Weg versperren
    2. durch Im-Wege-Stehen, -Sein unpassierbar oder unzugänglich machen
      Beispiele
      • ein parkendes Auto versperrte die Einfahrt
      • ein umgestürzter Baum versperrte die Straße
      • der Neubau versperrt (nimmt) die Sicht
    1. Gebrauch
      österreichisch, sonst landschaftlich
      Beispiel
      • die Haustür versperren
    2. einschließen, (in etwas) schließen
      Gebrauch
      österreichisch, sonst landschaftlich
  1. Gebrauch
    gehoben
    Grammatik
    sich versperren

Herkunft

mittelhochdeutsch versperren

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?