Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

ver­se­hen

Wortart: starkes Verb
Häufigkeit: ▮▮▮▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: ver|se|hen
Beispiele: er hat seinen Posten treu versehen; ich habe mich mit Nahrungsmitteln versehen; ich habe mich versehen (geirrt); ehe man sichs versieht (veraltend für schneller, als man erwartet)

Bedeutungsübersicht

    1. dafür sorgen, dass jemand etwas bekommt, hat; versorgen
    2. dafür sorgen, dass etwas irgendwo vorhanden ist; ausstatten
    3. (katholische Kirche) jemandem die Sterbesakramente spenden
  1. (eine Aufgabe, einen Dienst) erfüllen, ausüben
    1. sich beim [Hin]sehen irren
    2. etwas zu tun versäumen
    3. einen Fehler machen
  2. (veraltend) sich auf etwas gefasst machen, einer Sache gewärtig sein

Synonyme zu versehen

Aussprache

Betonung: versehen
Lautschrift: [fɛɐ̯ˈzeːən]

Herkunft

mittelhochdeutsch versehen, althochdeutsch far-, firsehan

Grammatik

starkes Verb; Perfektbildung mit »hat«
PräsensIndikativKonjunktiv IImperativ
Singularich verseheich versehe 
 du versiehstdu versehest versieh!
 er/sie/es versiehter/sie/es versehe 
Pluralwir versehenwir versehen 
 ihr versehtihr versehet
 sie versehensie versehen 
PräteritumIndikativKonjunktiv II
Singularich versahich versähe
 du versahstdu versähest, versähst
 er/sie/es versaher/sie/es versähe
Pluralwir versahenwir versähen
 ihr versahtihr versähet, versäht
 sie versahensie versähen
Partizip I versehend
Partizip II versehen
Infinitiv mit zu zu versehen

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

    1. dafür sorgen, dass jemand etwas bekommt, hat; versorgen

      Beispiele

      • jemanden, sich für die Reise mit Proviant, mit Geld versehen
      • mit allem Nötigen wohl versehen sein
      • sie starb, versehen mit den Sterbesakramenten
    2. dafür sorgen, dass etwas irgendwo vorhanden ist; ausstatten

      Beispiele

      • einen Text mit Anmerkungen versehen
      • sie versah die Torte mit Verzierungen
    3. jemandem die Sterbesakramente spenden

      Gebrauch

      katholische Kirche

      Beispiel

      der Pfarrer kam, um den Kranken zu versehen
  1. (eine Aufgabe, einen Dienst) erfüllen, ausüben

    Beispiele

    • seinen Dienst, seine Pflichten gewissenhaft versehen
    • sie versieht (besorgt) beim Pfarrer den Haushalt
    1. sich beim [Hin]sehen irren

      Grammatik

      sich versehen

      Beispiel

      ich habe mich in der Größe versehen
    2. etwas zu tun versäumen

      Beispiele

      • die Mutter hatte nichts an ihrem Kind versehen
      • hierbei ist manches versehen worden
    3. einen Fehler machen

      Grammatik

      sich versehen

      Beispiel

      sich beim Ausfüllen eines Formulars versehen
  2. sich auf etwas gefasst machen, einer Sache gewärtig sein

    Grammatik

    sich versehen

    Gebrauch

    veraltend

    Beispiel

    bei dieser Person muss man sich jedes Verbrechens versehen

    Wendungen, Redensarten, Sprichwörter

    ehe man sichs versieht (schneller, als man erwartet)

Blättern