ver­schro­ben

Wortart:
Adjektiv
Gebrauch:
abwertend
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
verschroben
Lautschrift
[fɛɐ̯ˈʃroːbn̩]

Rechtschreibung

Worttrennung
ver|schro|ben

Bedeutung

(in Wesen, Aussehen oder Verhalten) absonderlich anmutend

Beispiele
  • ein verschrobener Kauz
  • verschrobene Ansichten
  • ein wenig verschroben sein

Herkunft

eigentlich mundartlich stark gebeugtes 2. Partizip von veraltet verschrauben = verkehrt schrauben

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?