Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

ver­schol­len

Wortart: Adjektiv
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: ver|schol|len

Bedeutungsübersicht

seit längerer Zeit mit unbekanntem Verbleib abwesend, für tot gehalten; unauffindbar, für verloren gehalten

Beispiele

  • verschollene Angehörige
  • eine bisher verschollene antike Handschrift
  • ein verschollenes Werk
  • ihr Vater ist im Krieg verschollen
  • manchmal blieb sie tagelang verschollen (unauffindbar)
  • meine Stiefel waren einfach verschollen (nicht aufzufinden)

Synonyme zu verschollen

abwesend, für tot erklärt, nicht mehr vorhanden, unauffindbar, verloren, vermisst, verschwunden, wie vom Erdboden verschluckt; (gehoben) mit unbekanntem Verbleib; (umgangssprachlich) hin, weg; (umgangssprachlich, besonders norddeutsch) abgeblieben; (salopp) futsch; (salopp scherzhaft) futschikato; (umgangssprachlich veraltend) perdu; (Amtssprache, besonders österreichische Amtssprache) abgängig

Aussprache

Betonung: verschọllen 🔉

Herkunft

eigentlich veraltetes 2. Partizip von verschallen, also eigentlich = verhallt, verklungen

Blättern