ver­schnei­den

Wortart:
unregelmäßiges Verb
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
verschneiden

Rechtschreibung

Worttrennung
ver|schnei|den
Beispiel
verschnitten

Bedeutungen (5)

  1. zurecht-, beschneiden
    Beispiel
    • die Hecke, die Büsche verschneiden
    1. falsch zu-, abschneiden
      Beispiel
      • die Haare verschneiden
    2. falsch schneiden; beim Schneiden einen Fehler machen
      Grammatik
      sich verschneiden
      Beispiel
      • bei dem Haarschnitt habe ich mich etwas verschnitten
  2. aus zurechtgeschnittenen Teilen zusammenfügen
    Beispiel
    • Text und Bilder zu Collagen verschneiden
  3. Beispiel
    • einen Bullen verschneiden
  4. (zur Verbesserung des Geschmacks oder zur Herstellung preiswerter Sorten) mit anderem Alkohol vermischen
    Beispiele
    • Rum, Weinbrand verschneiden
    • 〈in übertragener Bedeutung:〉 Heroin verschneiden (strecken)

Herkunft

mittelhochdeutsch versnīden, althochdeutsch farsnīdan

Grammatik

unregelmäßiges Verb; Perfektbildung mit „hat“

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?