Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

ver­sam­meln

Wortart: schwaches Verb
Häufigkeit: ▮▮▮▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: ver|sam|meln

Bedeutungsübersicht

    1. zusammenrufen, zu einer Zusammenkunft veranlassen
    2. sich zu mehreren, in größerer Anzahl zusammenfinden, treffen; zusammenkommen
  1. (Reiten) (ein Pferd) bei gleichzeitigem Verhalten mit dem Zügel vermehrt treiben, sodass es mehr Gewicht auf die Hinterbeine aufnimmt

Synonyme zu versammeln

Aussprache

Betonung: versạmmeln
Lautschrift: [fɛɐ̯ˈzaml̩n]

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit »hat«

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

    1. zusammenrufen, zu einer Zusammenkunft veranlassen

      Herkunft

      mittelhochdeutsch versamenen

      Beispiele

      • die Gemeinde in der Kirche versammeln
      • eine andächtige Runde um sich versammeln
    2. sich zu mehreren, in größerer Anzahl zusammenfinden, treffen; zusammenkommen

      Grammatik

      sich versammeln

      Herkunft

      mittelhochdeutsch versamenen

      Beispiele

      • sich in der Kantine, zu einer Andacht versammeln
      • wir versammelten uns um den Esstisch
      • sie kam, als alle bereits versammelt waren
      • eine Erklärung vor versammelter Mannschaft abgeben
      • <in übertragener Bedeutung>: die Werke lateinamerikanischer Autoren sind in dieser Bibliothek versammelt
  1. (ein Pferd) bei gleichzeitigem Verhalten (4 b) mit dem Zügel vermehrt treiben, sodass es mehr Gewicht auf die Hinterbeine aufnimmt

    Gebrauch

    Reiten

    Beispiele

    • vor dem Hindernis versammelte sie ihren Schimmel
    • versammelter Galopp

Blättern