ver­ru­fen

Wortart:
Adjektiv
Aussprache:
Betonung
verrufen
Lautschrift
[fɛɐ̯ˈruːfn̩]
Wort mit gleicher Schreibung
verrufen (starkes Verb)

Rechtschreibung

Worttrennung
ver|ru|fen

Bedeutung

in einem schlechten, zweifelhaften Ruf stehend, übel beleumundet, berüchtigt

Beispiele
  • eine verrufene Gegend
  • ein verrufenes Viertel, Lokal
  • als Redner ist er ziemlich verrufen

Herkunft

eigentlich 2. Partizip von veraltet verrufen = in schlechten Ruf bringen

Weitere Vorteile gratis testen

Sie sind öfter hier? Dann sollten Sie einen Blick auf unsere Abonnements werfen. Mit Duden Plus nutzen Sie unsere Online-Angebote ohne Werbeeinblendungen, mit Premium entdecken Sie das volle Potenzial unserer neuen Textprüfung: Der „Duden-Mentor“ schlägt Ihnen Synonyme vor und gibt Hinweise zum Schreibstil. Weitere Informationen ansehen.

7 Tage kostenlos testen