ver­rech­nen

Wortart:
schwaches Verb
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
verrechnen
Lautschrift
[fɛɐ̯ˈrɛçnən]

Rechtschreibung

Worttrennung
ver|rech|nen

Bedeutungen (3)

  1. durch Rechnen, bei einer Abrechnung berücksichtigen, in die Rechnung einbeziehen
    Beispiele
    • würden Sie bitte den Gutschein mit verrechnen
    • einen Scheck verrechnen (einem anderen Konto gutschreiben)
    1. beim Rechnen einen Fehler machen, falsch rechnen
      Grammatik
      sich verrechnen
      Beispiel
      • du hast dich um 5 Euro verrechnet
    2. sich täuschen, irren; jemanden, etwas falsch einschätzen
      Grammatik
      sich verrechnen
      Beispiele
      • sich in einem Menschen verrechnen
      • da hast du dich aber gewaltig verrechnet!
  2. in Rechnung stellen, berechnen
    Gebrauch
    österreichisch

Herkunft

mittelhochdeutsch verreche(ne)n

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?