ver­nünf­tig

Wortart INFO
Adjektiv
Häufigkeit INFO
▒▒▒░░

Rechtschreibung

Info
Worttrennung
ver|nünf|tig

Bedeutungen (2)

Info
    1. Vernunft besitzend, sich in seinem Handeln davon leiten lassend; voller Vernunft, einsichtig und besonnen
      Beispiele
      • ein vernünftiger Politiker
      • sie ist schon sehr vernünftig, sonst ganz vernünftig
      • sei doch vernünftig!
      • vernünftig denken, reden, handeln
    2. von Vernunft zeugend; sinnvoll, einleuchtend, überlegt
      Beispiele
      • eine vernünftige Rede, Antwort, Ansicht
      • ein vernünftiger Vorschlag, Rat
      • eine vernünftige Lebensweise
      • eine vernünftige Lösung finden
      • mit ihm kann man kein vernünftiges Wort reden (kann man sich nicht vernünftig unterhalten)
      • ihre Einwände sind sehr vernünftig
      • eine solche Fahrweise ist einfach nicht vernünftig
      • 〈substantiviert:〉 es wäre das Vernünftigste gewesen, gleich aufzubrechen
  1. der Vorstellung von etwas, den Erwartungen entsprechend; ordentlich (4a), richtig (2b)
    Gebrauch
    umgangssprachlich
    Beispiele
    • ein vernünftiger Preis
    • sie suchen eine vernünftige Wohnung
    • weißt du ein vernünftiges Mittel dagegen?
    • endlich mal wieder vernünftiges Wetter
    • er soll einen vernünftigen Beruf lernen
    • ein vernünftiges Buch lesen
    • ich möchte gern ein vernünftiges (großes, gut gewachsenes) Stück Fleisch essen
    • bei dem Lärm kann man nicht vernünftig arbeiten!
    • zieh dich mal vernünftig an!
    • 〈substantiviert:〉 sie soll etwas Vernünftiges lernen, essen

Synonyme zu vernünftig

Info

Herkunft

Info

mittelhochdeutsch vernünftic

Wussten Sie schon?

Info
  • Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Goethe-Zertifikats B1.

Aussprache

Info
Betonung
🔉vernünftig

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Info
Anzeigen:
vernünftig