Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

ver­nei­nen

Wortart: schwaches Verb
Häufigkeit: ▮▮▮▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: ver|nei|nen

Bedeutungsübersicht

    1. [eine Frage] mit Nein beantworten; auf eine Frage mit Nein antworten
    2. einer Sache ablehnend gegenüberstehen; mit etwas nicht einverstanden sein; negieren
  1. (Sprachwissenschaft) negieren

Synonyme zu verneinen

Aussprache

Betonung: verneinen🔉

Herkunft

mittelhochdeutsch verneinen

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit »hat«
PräsensIndikativKonjunktiv IImperativ
Singularich verneineich verneine 
 du verneinstdu verneinest vernein, verneine!
 er/sie/es verneinter/sie/es verneine 
Pluralwir verneinenwir verneinen 
 ihr verneintihr verneinet 
 sie verneinensie verneinen 
PräteritumIndikativKonjunktiv II
Singularich verneinteich verneinte
 du verneintestdu verneintest
 er/sie/es verneinteer/sie/es verneinte
Pluralwir verneintenwir verneinten
 ihr verneintetihr verneintet
 sie verneintensie verneinten
Partizip I verneinend
Partizip II verneint
Infinitiv mit zu zu verneinen

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

    1. [eine Frage] mit Nein beantworten; auf eine Frage mit Nein antworten

      Beispiele

      • eine Frage mit großer Bestimmtheit, ohne zu zögern verneinen
      • eine verneinende Antwort
      • sie schüttelte verneinend den Kopf (verneinte, indem sie den Kopf schüttelte)
    2. einer Sache ablehnend gegenüberstehen; mit etwas nicht einverstanden sein; negieren (1b)

      Beispiel

      er verneint die Gewalt
  1. negieren (2)

    Gebrauch

    Sprachwissenschaft

Blättern