ver­men­gen

Wortart:
schwaches Verb
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
vermengen

Rechtschreibung

Worttrennung
ver|men|gen

Bedeutungen (2)

    1. Beispiele
      • Eier und Zucker mit Mehl vermengen
      • alle Zutaten müssen gut miteinander vermengt werden
    2. Grammatik
      sich vermengen
      Beispiele
      • die Tränen vermengen sich mit dem Schmutz in ihrem Gesicht
      • 〈in übertragener Bedeutung:〉 in seiner Erinnerung vermengen sich Vergangenheit und Gegenwart
  1. mit etwas verwechseln, durcheinanderbringen
    Beispiel
    • zwei völlig verschiedene Begriffe miteinander vermengen

Herkunft

mittelhochdeutsch vermengen

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?