Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

ver­le­sen

Wortart: starkes Verb
Wort mit gleicher Schreibung: verlesen (starkes Verb)
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: ver|le|sen

Bedeutungsübersicht

  1. etwas Amtliches, was der Öffentlichkeit zur Kenntnis gebracht werden soll, durch Lesen bekannt machen, bekannt geben
  2. nicht richtig, nicht so, wie es im Text steht, lesen; falsch lesen

Synonyme zu verlesen

[ab]lesen, vorlesen, vortragen, wiedergeben; (gehoben) zu Gehör bringen; (Kirche) abkündigen

Aussprache

Betonung: verlesen
Lautschrift: [fɛɐ̯ˈleːzn̩]

Herkunft

mittelhochdeutsch verlesen

Grammatik

starkes Verb; Perfektbildung mit »hat«
PräsensIndikativKonjunktiv IImperativ
Singularich verleseich verlese 
 du verliestdu verlesest verlies!
 er/sie/es verliester/sie/es verlese 
Pluralwir verlesenwir verlesen 
 ihr verlestihr verleset
 sie verlesensie verlesen 
PräteritumIndikativKonjunktiv II
Singularich verlasich verläse
 du verlasest, verlastdu verläsest
 er/sie/es verlaser/sie/es verläse
Pluralwir verlasenwir verläsen
 ihr verlastihr verläset
 sie verlasensie verläsen
Partizip I verlesend
Partizip II verlesen
Infinitiv mit zu zu verlesen

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. etwas Amtliches, was der Öffentlichkeit zur Kenntnis gebracht werden soll, durch Lesen bekannt machen, bekannt geben

    Beispiele

    • einen Text verlesen
    • die Liste der Preisträger und Preisträgerinnen wurde verlesen
  2. nicht richtig, nicht so, wie es im Text steht, lesen; falsch lesen

    Grammatik

    sich verlesen

    Beispiel

    du musst dich verlesen haben

Blättern