ver­knö­chern

Wortart:
schwaches Verb
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
verknöchern

Rechtschreibung

Worttrennung
ver|knö|chern
Beispiel
ich verknöchere

Bedeutungen (2)

  1. (durch Altern oder Gewöhnung) geistig unbeweglich, starr in seinen Ansichten werden
    Beispiele
    • er verknöchert immer mehr
    • 〈meist im 2. Partizip:〉 ein verknöcherter Beamter
    • alt und verknöchert sein
    • 〈in übertragener Bedeutung:〉 eine verknöcherte (erstarrte) Gesellschaft
  2. zu Knochen werden
    Gebrauch
    Medizin

Synonyme zu verknöchern

  • geistig starr/unbeweglich/unflexibel werden, unzugänglich werden; (umgangssprachlich) verkalken; (Medizin) ossifizieren

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „ist“

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?