ver­ka­se­ma­tu­ckeln

Wortart:
schwaches Verb
Gebrauch:
salopp
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
verkasematuckeln

Rechtschreibung

Worttrennung
ver|ka|se|ma|tu|ckeln
Beispiel
ich verkasematuck[e]le

Bedeutungen (2)

  1. (in kurzer Zeit und größerer Menge) verkonsumieren
    Beispiel
    • beim Betriebsfest wurden etliche Liter Bier verkasematuckelt
  2. genau und detailliert auseinandersetzen, erklären
    Beispiel
    • kannst du mir das mal verkasematuckeln?

Herkunft

Herkunft ungeklärt

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?