ver­jün­gen

Wortart:
schwaches Verb
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
verjüngen
Lautschrift
[fɛɐ̯ˈjʏŋən]

Rechtschreibung

Worttrennung
ver|jün|gen

Bedeutungen (2)

    1. jemandem ein jüngeres Aussehen geben
      Beispiele
      • regelmäßiger Sport hat sie deutlich verjüngt
      • diese Creme verjüngt seine Haut
    2. jünger machen
      Beispiele
      • die Liebe hat ihn verjüngt (vitaler gemacht)
      • einen Betrieb verjüngen (jüngere Kräfte einstellen)
      • die Nationalmannschaft muss verjüngt werden (ältere Spieler oder Spielerinnen müssen durch jüngere ersetzt werden)
    3. alte Bäume durch junge ersetzen
      Gebrauch
      Forstwirtschaft
      Beispiel
      • einen Baumbestand verjüngen
  1. [nach oben hin] allmählich schmaler, dünner, enger werden
    Grammatik
    sich verjüngen
    Beispiel
    • die Säule verjüngt sich

Synonyme zu verjüngen

Herkunft

im 16. Jahrhundert für veraltet jüngen, mittelhochdeutsch jungen, althochdeutsch jungan = jung machen

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?