ver­gü­ten

Wortart:
schwaches Verb
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
vergüten
Lautschrift
[fɛɐ̯ˈɡyːtn̩]

Rechtschreibung

Worttrennung
ver|gü|ten

Bedeutungen (2)

    1. jemandem für einen finanziellen Nachteil o. Ä. einen entsprechenden Ausgleich zukommen lassen
      Beispiele
      • jemandes Unkosten, jemandem seine Auslagen vergüten
      • jemandem einen Verlust, einen Schaden vergüten (ersetzen)
    2. eine bestimmte [Arbeits]leistung bezahlen
      Gebrauch
      besonders Amtssprache
      Beispiele
      • [jemandem] eine Arbeit, Tätigkeit vergüten
      • die Leistungen werden nach einheitlichen Sätzen vergütet
  1. in seiner Qualität verbessern
    Gebrauch
    Fachsprache
    Beispiel
    • Metall, Linsen vergüten

Herkunft

spätmittelhochdeutsch vergüeten = ersetzen; auf Zinsen anlegen

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?
Danke, dass Sie Duden online nutzen!
Bitte schalten Sie Ihren Adblocker aus, um weiterhinuneingeschränktauf www.duden.de zugreifen zu können.
Adblocker ausschalten
Duden im Abo
Nutzen Sie Duden online ohne Werbung und Tracking auf allen Endgeräten für nur
1,99 €/Monat.
Bestellen