ver­gif­ten

Wortart:
schwaches Verb
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
vergiften
Lautschrift
[fɛɐ̯ˈɡɪftn̩]

Rechtschreibung

Worttrennung
ver|gif|ten

Bedeutungen (3)

  1. [durch Vermischung mit Gift] giftig machen
    Beispiele
    • Speisen vergiften
    • das Essen, der Wein war vergiftet
    • ein vergifteter Pfeil
    • 〈in übertragener Bedeutung:〉 solche Eindrücke können die Seele eines Kindes vergiften
    • 〈in übertragener Bedeutung:〉 eine vergiftete Atmosphäre
  2. sich eine Vergiftung (2) zuziehen
    Grammatik
    sich vergiften
    Beispiel
    • sich durch verdorbenen Fisch vergiften
    1. durch Gift töten
      Beispiele
      • Ratten vergiften
      • sie hatte ihren Mann vergiftet
      • er hatte sich [mit Tabletten] vergiftet
    2. (durch Schadstoffe) Schaden zufügen, verderben; krank, unbrauchbar, ungenießbar machen
      Beispiele
      • Abgase vergiften die Luft
      • durch Abwässer vergiftete Flüsse und Seen

Synonyme zu vergiften

  • sich eine Vergiftung zuziehen, Gift nehmen, giftig machen, mit Gift versetzen

Herkunft

mittelhochdeutsch vergiften, eigentlich = (ver)schenken, althochdeutsch fargiftjan

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?