Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

ver­eh­ren

Wortart: schwaches Verb
Häufigkeit: ▮▮▮▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: ver|eh|ren

Bedeutungsübersicht

    1. als göttliches Wesen ansehen [und in kultischen Handlungen ehren]
    2. (gehoben) jemanden hoch schätzen, jemandem [mit Liebe verbundene] Bewunderung entgegenbringen
    3. (veraltend) umwerben
  1. (leicht scherzhaft) als kleineres Geschenk überreichen

Synonyme zu verehren

Aussprache

Betonung: verehren
Lautschrift: [fɛɐ̯ˈ|eːrən]

Herkunft

spätmittelhochdeutsch verēren = mit Ehre beschenken

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit »hat«
PräsensIndikativKonjunktiv IImperativ
Singularich verehreich verehre 
 du verehrstdu verehrest verehr, verehre!
 er/sie/es verehrter/sie/es verehre 
Pluralwir verehrenwir verehren 
 ihr verehrtihr verehret 
 sie verehrensie verehren 
PräteritumIndikativKonjunktiv II
Singularich verehrteich verehrte
 du verehrtestdu verehrtest
 er/sie/es verehrteer/sie/es verehrte
Pluralwir verehrtenwir verehrten
 ihr verehrtetihr verehrtet
 sie verehrtensie verehrten
Partizip I verehrend
Partizip II verehrt
Infinitiv mit zu zu verehren

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

    1. als göttliches Wesen ansehen [und in kultischen Handlungen ehren]

      Beispiele

      • Heilige verehren
      • die Jungfrau Maria verehren
      • sie verehrten Schlangen als göttliche Wesen
      • er wurde als Märtyrer verehrt
    2. jemanden hoch schätzen, jemandem [mit Liebe verbundene] Bewunderung entgegenbringen

      Gebrauch

      gehoben

      Beispiele

      • eine Künstlerin, seine alte Lehrerin verehren
      • er hat seine Mutter sehr verehrt
      • jemanden hoch, wie einen Vater verehren
      • <im 2. Partizip in Höflichkeitsfloskeln, Briefanreden>: verehrte Gäste, Anwesende!
      • verehrtes Publikum!
      • liebe, sehr verehrte gnädige Frau
      • sehr verehrte Frau Müller!
      • <substantiviertes 2. Partizip>: (ironisch, veraltet) Verehrtester, Verehrteste, so geht es nun wirklich nicht
    3. umwerben

      Gebrauch

      veraltend

      Beispiel

      sie wurde von vielen verehrt
  1. als kleineres Geschenk überreichen

    Gebrauch

    leicht scherzhaft

    Beispiele

    • der Gastgeberin einen Blumenstrauß verehren
    • er verehrte ihr eine Freikarte

Blättern