ver­ab­säu­men

Wortart:
schwaches Verb
Gebrauch:
Papierdeutsch
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
verabsäumen

Rechtschreibung

Worttrennung
ver|ab|säu|men

Bedeutung

(etwas, was man eigentlich tun muss, tun soll) unterlassen, versäumen

Beispiel
  • er hat es verabsäumt, sie davon zu unterrichten

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?