ver­ab­re­den

Wortart:
schwaches Verb
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
🔉verabreden

Rechtschreibung

Worttrennung
ver|ab|re|den

Bedeutungen (2)

  1. [mündlich] vereinbaren
    Beispiele
    • ein Erkennungszeichen, ein Treffen verabreden
    • ich habe mit ihr verabredet, dass wir uns morgen treffen
    • auf ein verabredetes Signal hin schlugen sie los
    • sie trafen sich am verabredeten Ort, zur verabredeten Zeit
  2. (mit jemandem) eine Zusammenkunft verabreden (1)
    Grammatik
    sich verabreden
    Beispiele
    • sich für den Abend, zum Tennis, auf ein Glas Wein, im Park verabreden
    • sie ist heute Abend [mit ihr] verabredet

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Wussten Sie schon?

  • Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Goethe-Zertifikats B1.

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
verabreden
Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?