vä­ter­lich

Wortart:
Adjektiv
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
🔉väterlich

Rechtschreibung

Worttrennung
vä|ter|lich

Bedeutungen (2)

  1. dem Vater (1a) gehörend; vom Vater kommend, stammend
    Beispiele
    • väterliche Ermahnungen
    • die Erbfolge folgt der väterlichen Linie
    • den väterlichen Hof übernehmen
  2. (wie ein Vater) fürsorglich und voller Zuneigung
    Beispiele
    • ein väterlicher Freund
    • ein väterlicher Rat
    • jemanden väterlich beraten, ermahnen

Herkunft

mittelhochdeutsch veterlich, althochdeutsch faterlīh

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?