un­vor­teil­haft

Wortart:
Adjektiv
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
unvorteilhaft
Lautschrift
[ˈʊnfoːɐ̯taɪ̯lhaft]
🔉[ˈʊnfɔrtaɪ̯lhaft]

Rechtschreibung

Worttrennung
un|vor|teil|haft

Bedeutungen (2)

  1. der äußeren Erscheinung nicht zum Vorteil gereichend
    Beispiel
    • er war sehr unvorteilhaft gekleidet
  2. nicht [sehr] vorteilhaft, keinen Nutzen bringend, nicht gewinnbringend
    Beispiel
    • ein unvorteilhaftes Geschäft
Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?