un­ter­win­den

Wortart:
starkes Verb
Gebrauch:
veraltet
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
unterwinden

Rechtschreibung

Worttrennung
un|ter|win|den
Beispiele
sich einer Sache unterwinden (sie übernehmen); unterwunden

Bedeutung

sich entschließen, etwas zu übernehmen; sich daran wagen

Grammatik

sich 〈starkes Verb; hat〉

Präsens

Indikativ Konjunktiv I Imperativ
Singular ich unterwinde mich ich unterwinde mich
du unterwindest dich du unterwindest dich unterwind dich, unterwinde dich!
er/sie/es unterwindet sich er/sie/es unterwinde sich
Plural wir unterwinden uns wir unterwinden uns
ihr unterwindet euch ihr unterwindet euch unterwindet euch!
sie unterwinden sich sie unterwinden sich

Präteritum

Indikativ Konjunktiv II
Singular ich unterwand mich ich unterwände mich
du unterwandest dich, unterwandst dich du unterwändest dich
er/sie/es unterwand sich er/sie/es unterwände sich
Plural wir unterwanden uns wir unterwänden uns
ihr unterwandet euch ihr unterwändet euch
sie unterwanden sich sie unterwänden sich
Partizip I unterwindend
Partizip II unterwunden
Infinitiv mit zu zu unterwinden

Weitere Vorteile gratis testen

Sie sind öfter hier? Dann sollten Sie einen Blick auf unsere Abonnements werfen. Mit Duden Plus nutzen Sie unsere Online-Angebote ohne Werbeeinblendungen, mit Premium entdecken Sie das volle Potenzial unserer neuen Textprüfung: Der „Duden-Mentor“ schlägt Ihnen Synonyme vor und gibt Hinweise zum Schreibstil. Weitere Informationen ansehen.

7 Tage kostenlos testen