un­ter­stop­fen

Wortart:
schwaches Verb
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
unterstopfen
Lautschrift
[ˈʊntɐʃtɔpfn̩]

Rechtschreibung

Worttrennung
un|ter|stop|fen

Bedeutung

unter etwas stopfen

Beispiel
  • in der Scheune breitete er in einer Ecke eine Decke aus, stopfte am Kopfende noch etwas von dem herumliegenden Stroh unter und legte sich auf das so hergerichtete Lager
Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?