un­ter­schie­ben

Wortart INFO
starkes Verb
Häufigkeit INFO
▒▒░░░
Wort mit gleicher Schreibung
unterschieben (starkes Verb)

Rechtschreibung

Info
Worttrennung
un|ter|schie|ben

Bedeutungen (2)

Info
  1. in irreführender, unlauterer, betrügerischer o. ä. Weise jemandem etwas heimlich zuschieben
    Beispiel
    • jemandem einen Brief unterschieben
  2. in ungerechtfertigter Weise jemandem etwas zuschreiben, von ihm behaupten, dass er es getan habe; unterstellen
    Beispiel
    • man hat ihm unlautere Absichten untergeschoben

Grammatik

Info

starkes Verb; Perfektbildung mit „hat“

Präsens

IndikativKonjunktiv IImperativ
Singularich unterschiebeich unterschiebe
du unterschiebstdu unterschiebest
er/sie/es unterschiebter/sie/es unterschiebe
Pluralwir unterschiebenwir unterschieben
ihr unterschiebtihr unterschiebet
sie unterschiebensie unterschieben

Präteritum

IndikativKonjunktiv II
Singularich unterschobich unterschöbe
du unterschobstdu unterschöbest, unterschöbst
er/sie/es unterschober/sie/es unterschöbe
Pluralwir unterschobenwir unterschöben
ihr unterschobtihr unterschöbet, unterschöbt
sie unterschobensie unterschöben
Partizip I unterschiebend
Partizip II unterschoben
Infinitiv mit zu zu unterschieben

Präsens

IndikativKonjunktiv IImperativ
Singularich schiebe unterich schiebe unter
du schiebst unterdu schiebest unter schieb unter, schiebe unter!
er/sie/es schiebt unterer/sie/es schiebe unter
Pluralwir schieben unterwir schieben unter
ihr schiebt unterihr schiebet unter schiebt unter!
sie schieben untersie schieben unter

Präteritum

IndikativKonjunktiv II
Singularich schob unterich schöbe unter
du schobst unterdu schöbest unter, schöbst unter
er/sie/es schob unterer/sie/es schöbe unter
Pluralwir schoben unterwir schöben unter
ihr schobt unterihr schöbet unter, schöbt unter
sie schoben untersie schöben unter
Partizip I unterschiebend
Partizip II untergeschoben
Infinitiv mit zu unterzuschieben

Aussprache

Info
Betonung
unterschieben
Lautschrift
[ˈʊntɐʃiːbn̩], auch: [ʊntɐˈʃiːbn̩]