un­ter­be­zah­len

Wortart:
schwaches Verb
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
unterbezahlen
Lautschrift
[ˈʊntɐbətsaːlən]

Rechtschreibung

Worttrennung
un|ter|be|zah|len
Beispiele
sie ist unterbezahlt; unterzubezahlen; selten sie unterbezahlt ihre Angestellten

Bedeutung

schlechter bezahlen (1b), als es vergleichsweise üblich ist oder als es der Leistung entspricht

Beispiele
  • unterbezahlt werden
  • (selten) er unterbezahlt sie alle
  • eine unterbezahlte Arbeit

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?