un­sitt­lich

Wortart:
Adjektiv
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
unsittlich

Rechtschreibung

Worttrennung
un|sitt|lich
Beispiel
unsittlicher Antrag

Bedeutungen (2)

    1. nicht sittlich (2); gegen die Moral verstoßend, unmoralisch
      Herkunft
      mittelhochdeutsch, althochdeutsch unsittlich
      Beispiele
      • unsittliche Handlungen
      • sich unsittlich aufführen
    2. sexuell belästigend
      Herkunft
      mittelhochdeutsch, althochdeutsch unsittlich
      Beispiel
      • sich jemandem unsittlich nähern
  1. Gebrauch
    Rechtssprache
Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?