un­hold

Wortart:
Adjektiv
Gebrauch:
dichterisch veraltet
Aussprache:
Betonung
unhold

Rechtschreibung

Worttrennung
un|hold

Bedeutung

böse, feindselig

Wendungen, Redensarten, Sprichwörter
  • jemandem, einer Sache unhold sein (abhold)

Herkunft

mittelhochdeutsch unholt

Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?