um­wöl­ken

Wortart:
schwaches Verb
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
umwölken

Rechtschreibung

Worttrennung
um|wöl|ken
Beispiel
seine Stirn war vor Unmut umwölkt

Bedeutungen (2)

  1. sich von allen Seiten bewölken
    Grammatik
    sich umwölken
    Beispiele
    • der Himmel umwölkte sich
    • 〈in übertragener Bedeutung:〉 sein Blick umwölkte (verdüsterte) sich
  2. wolkenartig umziehen, einhüllen
    Beispiel
    • Nebelschwaden umwölkten die Berge

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Präsens

Indikativ Konjunktiv I Imperativ
Singular ich umwölke ich umwölke
du umwölkst du umwölkest umwölk, umwölke!
er/sie/es umwölkt (sich) er/sie/es umwölke (sich)
Plural wir umwölken wir umwölken
ihr umwölkt ihr umwölket umwölkt!
sie umwölken (sich) sie umwölken (sich)

Präteritum

Indikativ Konjunktiv II
Singular ich umwölkte ich umwölkte
du umwölktest du umwölktest
er/sie/es umwölkte (sich) er/sie/es umwölkte (sich)
Plural wir umwölkten wir umwölkten
ihr umwölktet ihr umwölktet
sie umwölkten (sich) sie umwölkten (sich)
Partizip I umwölkend
Partizip II umwölkt
Infinitiv mit zu zu umwölken
Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?