um­sprin­gen

Wortart:
starkes Verb
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
umspringen
Lautschrift
[ˈʊmʃprɪŋən]
Wort mit gleicher Schreibung
umspringen (starkes Verb)

Rechtschreibung

Worttrennung
um|sprin|gen

Bedeutungen (3)

  1. plötzlich, unvermittelt wechseln
    Beispiele
    • der Wind sprang [von Nord auf Nordost] um
    • die Ampel war schon [auf Rot] umgesprungen
    • die Tide springt um
  2. mit jemandem, etwas willkürlich und in unangemessener bzw. unwürdiger Weise umgehen, verfahren
    Gebrauch
    abwertend
    Beispiele
    • rüde, grob, übel mit jemandem umspringen
    • es ist empörend, wie man mit uns umspringt
  3. einen Umsprung ausführen
    Gebrauch
    Ski

Grammatik

starkes Verb; Perfektbildung mit „ist“

Präsens

Indikativ Konjunktiv I Imperativ
Singular ich springe um ich springe um
du springst um du springest um spring um, springe um!
er/sie/es springt um er/sie/es springe um
Plural wir springen um wir springen um
ihr springt um ihr springet um springt um!
sie springen um sie springen um

Präteritum

Indikativ Konjunktiv II
Singular ich sprang um ich spränge um
du sprangst um du sprängest um
er/sie/es sprang um er/sie/es spränge um
Plural wir sprangen um wir sprängen um
ihr sprangt um ihr spränget um
sie sprangen um sie sprängen um
Partizip I umspringend
Partizip II umgesprungen
Infinitiv mit zu umzuspringen

Weitere Vorteile gratis testen

Sie sind öfter hier? Dann sollten Sie einen Blick auf unsere Abonnements werfen. Mit Duden Plus nutzen Sie unsere Online-Angebote ohne Werbeeinblendungen, mit Premium entdecken Sie das volle Potenzial unserer neuen Textprüfung: Der „Duden-Mentor“ schlägt Ihnen Synonyme vor und gibt Hinweise zum Schreibstil. Weitere Informationen ansehen.

7 Tage kostenlos testen