Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

um­ge­hen

Wortart: unregelmäßiges Verb
Wort mit gleicher Schreibung: umgehen (unregelmäßiges Verb)
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: um|ge|hen

Bedeutungsübersicht

  1. um etwas im Bogen herumgehen, -fahren oder verlaufen
  2. (etwas Unangenehmes) vermeiden
  3. bei etwas so vorgehen, dass damit vermieden wird, etwas zu beachten, dem sonst entsprochen werden müsste

Synonyme zu umgehen

aus dem Weg gehen, ausweichen, fernhalten, vermeiden; (gehoben) sich entziehen, meiden; (umgangssprachlich) sich drücken vor, einen [großen] Bogen machen

Aussprache

Betonung: umgehen
Lautschrift: [ʊmˈɡeːən] 🔉

Herkunft

mittelhochdeutsch umbegān, umbegēn, althochdeutsch umbigān

Grammatik

unregelmäßiges Verb; Perfektbildung mit »hat«
PräsensIndikativKonjunktiv IImperativ
Singularich umgeheich umgehe 
 du umgehstdu umgehest umgeh, umgehe!
 er/sie/es umgehter/sie/es umgehe 
Pluralwir umgehenwir umgehen 
 ihr umgehtihr umgehet
 sie umgehensie umgehen 
PräteritumIndikativKonjunktiv II
Singularich umgingich umginge
 du umgingstdu umgingest
 er/sie/es umginger/sie/es umginge
Pluralwir umgingenwir umgingen
 ihr umgingtihr umginget
 sie umgingensie umgingen
Partizip I umgehend
Partizip II umgangen
Infinitiv mit zu zu umgehen

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. um etwas im Bogen herumgehen, -fahren oder verlaufen

    Beispiele

    • ein Hindernis umgehen
    • die Straße umgeht die Stadt in weitem Bogen
  2. (etwas Unangenehmes) vermeiden

    Beispiele

    • die Anleger gehen ins Ausland, um die Kapitalertragssteuer zu umgehen
    • sie hat den kritischen Punkt geschickt umgangen
    • das lässt sich nicht umgehen
  3. bei etwas so vorgehen, dass damit vermieden wird, etwas zu beachten, dem sonst entsprochen werden müsste

    Beispiel

    Gesetze, Vorschriften umgehen

Blättern