um­bet­ten

Wortart:
schwaches Verb
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
umbetten
Lautschrift
[ˈʊmbɛtn̩]

Rechtschreibung

Worttrennung
um|bet|ten
Beispiel
wir haben den Kranken, die Toten umgebettet

Bedeutungen (2)

  1. in ein anderes Bett legen
    Beispiel
    • zwei Schwestern betteten den Schwerkranken um
  2. von einem Grab in ein anderes bringen
    Beispiel
    • jemanden, jemandes Gebeine, einen Leichnam [in einen Sarkophag] umbetten

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?