über­spie­len

Wortart:
schwaches Verb
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
🔉überspielen

Rechtschreibung

Worttrennung
über|spie|len

Bedeutungen (3)

  1. etwas Negatives zu verdecken suchen, indem jemand schnell darüber hinweggeht, davon ablenkt, damit es anderen nicht bewusst wird
    Beispiele
    • eine peinliche Situation [mit Humor, geschickt] überspielen
    • seine Nervosität, Ängstlichkeit, Verlegenheit überspielen
    1. (einen Film, Musik oder ein Video) zur Herstellung einer Kopie übertragen
      Beispiele
      • eine Platte [auf eine Kassette] überspielen
      • kann ich mir die CD, das Video, den Film mal überspielen?
    2. (ein Band, eine auf einem Band vorhandene Aufnahme) durch erneutes Bespielen des Bandes löschen
      Beispiel
      • den Film überspiele ich später wieder
    3. Daten auf ein anderes Speichermedium übertragen
      Gebrauch
      EDV
      Beispiel
      • Dateien vom Notebook auf den PC überspielen
    4. (besonders einen Film oder eine akustische Aufnahme) per Funk, Telefon o. Ä. an einen anderen Ort übermitteln
      Beispiel
      • den folgenden Bericht, Film hat uns unser Korrespondent soeben aus Kairo überspielt
  2. Gebrauch
    Sport
    Beispiel
    • die gesamte gegnerische Abwehr überspielen

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?