über­ho­len

Wortart:
schwaches Verb
Häufigkeit:
▒▒▒░░
Aussprache:
Betonung
🔉überholen
Wort mit gleicher Schreibung
überholen (schwaches Verb)

Rechtschreibung

Worttrennung
über|ho|len
Beispiele
er hat ihn überholt; die Maschine ist überholt worden

Bedeutungen (2)

    1. durch größere Geschwindigkeit eine Person oder Sache einholen und an ihr vorbeifahren, vorbeilaufen
      Beispiele
      • ein Auto, einen Radfahrer überholen
      • kurz vor dem Ziel wurde sie doch noch überholt
      • 〈auch ohne Akkusativ-Objekt:〉 links überholen
      • 〈in übertragener Bedeutung:〉 die Alten haben die Jungen zahlenmäßig überholt
      • 〈substantiviert:〉 zum Überholen ansetzen
    2. leistungsmäßig jemandem gegenüber einen Vorsprung gewinnen
      Beispiele
      • er hat seine Mitschüler überholt
      • die USA wurden wirtschaftlich, in der Rangliste überholt
  1. auf [technische] Mängel überprüfen und reparieren, wieder völlig instand setzen
    Beispiel
    • einen Wagen, einen Motor, eine Maschine, ein Gerät [gründlich] überholen

Synonyme zu überholen

  • den Rang ablaufen, hinter sich lassen, in den Hintergrund drängen/spielen, in den Schatten stellen

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Wussten Sie schon?

  • Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Goethe-Zertifikats B1.

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
überholen
Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?