über­füt­tern

Wortart:
schwaches Verb
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
überfüttern

Rechtschreibung

Worttrennung
über|füt|tern
Beispiel
ein überfütterter Hund

Bedeutungen (2)

  1. einem Tier zu viel Futter geben
    Beispiele
    • einen Hund überfüttern
    • 〈in übertragener Bedeutung:〉 die Schüler wurden mit Lernstoff überfüttert
  2. jemandem (meist einem Kind) mehr zu essen geben, als es zur Ernährung braucht
    Gebrauch
    familiär

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?