über­flü­geln

Wortart:
schwaches Verb
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
überflügeln
Lautschrift
[yːbɐˈflyːɡl̩n]

Rechtschreibung

Worttrennung
über|flü|geln
Beispiel
er hat alle überflügelt

Bedeutung

andere [ohne große Anstrengungen] in ihren Leistungen übertreffen und so den Vorrang vor ihnen bekommen

Beispiel
  • die Konkurrenz [in etwas] überflügeln

Synonyme zu überflügeln

  • den Rang ablaufen, hinter sich lassen, in den Hintergrund drängen/spielen, in den Schatten stellen

Herkunft

ursprünglich Soldatensprache, eigentlich = die eigenen Flügel (3a) an den feindlichen vorbeischieben

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Weitere Vorteile gratis testen

Sie sind öfter hier? Dann sollten Sie einen Blick auf unsere Abonnements werfen. Mit Duden Plus nutzen Sie unsere Online-Angebote ohne Werbeeinblendungen, mit Premium entdecken Sie das volle Potenzial unserer neuen Textprüfung: Der „Duden-Mentor“ schlägt Ihnen Synonyme vor und gibt Hinweise zum Schreibstil. Weitere Informationen ansehen.

7 Tage kostenlos testen