tschen­t­schen

Wortart:
schwaches Verb
Gebrauch:
südösterreichisch umgangssprachlich
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
tschentschen

Rechtschreibung

Worttrennung
tschen|t|schen
Beispiel
du tschentschst

Bedeutung

raunzen, nörgeln, weinerlich jammern

Herkunft

aus dem Rätoromanischen, vgl. z. B. ladinisch tschantschar = reden, sprechen, ursprünglich wohl lautmalend

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?