trut­zig

Wortart:
Adjektiv
Gebrauch:
gehoben veraltend
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
trutzig

Rechtschreibung

Worttrennung
trut|zig

Bedeutung

den Eindruck von Gegenwehr, Widerstand erweckend

Beispiel
  • eine trutzige Burg, Stadtmauer

Herkunft

mittelhochdeutsch trutzig, Nebenform von trotzig

Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?