Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

trot­zig

Wortart: Adjektiv
Häufigkeit: ▮▮▮▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: trot|zig

Bedeutungsübersicht

  1. (besonders von Kindern) hartnäckig bestrebt, seinen eigenen Willen durchzusetzen; sich dem Eingriff eines fremden Willens widersetzend oder ein entsprechendes Verhalten ausdrückend
  2. Trotz bietend; trotzend

Synonyme zu trotzig

aufsässig, bockig, dickschädelig, eigensinnig, eigenwillig, störrisch, trotzköpfig, verbockt, widerborstig, widersetzlich, widerspenstig; (bildungssprachlich) renitent; (umgangssprachlich) bockbeinig, dickköpfig; (abwertend) halsstarrig, starrköpfig, starrsinnig, verstockt; (landschaftlich) vertrotzt

Aussprache

Betonung: trọtzig
Lautschrift: [ˈtrɔtsɪç]

Herkunft

mittelhochdeutsch tratzic, (mitteldeutsch) trotzic

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. (besonders von Kindern) hartnäckig bestrebt, seinen eigenen Willen durchzusetzen; sich dem Eingriff eines fremden Willens widersetzend oder ein entsprechendes Verhalten ausdrückend

    Beispiele

    • ein trotziges Kind
    • ein trotziges Gesicht machen
    • eine trotzige Antwort geben
    • trotzig schweigen
  2. Trotz bietend; trotzend (1)

    Beispiel

    ein trotziges Lachen

Blättern