trost­los

Wortart:
Adjektiv
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
trostlos

Rechtschreibung

Worttrennung
trost|los

Bedeutungen (3)

  1. in seinem Leid, seiner ausweglosen Lage o. Ä. ohne einen Trost
    Beispiele
    • mir war trostlos zumute
    • sich trost- und hilflos fühlen
  2. auf deprimierende Art schlecht
    Beispiele
    • trostlose Verhältnisse
    • ein trostloses Einerlei
    • das Wetter war trostlos
    • um seine Frau war es trostlos bestellt
  3. (von einer Landschaft, Örtlichkeit o. Ä.) öde, ohne jeden Reiz, hässlich
    Beispiele
    • eine trostlose Gegend
    • trostlose Fassaden
    • einen trostlosen Eindruck machen
    • dieser Anblick ist trostlos

Herkunft

mittelhochdeutsch trōst(e)lōs, althochdeutsch drōstolōs

Weitere Vorteile gratis testen

Sie sind öfter hier? Dann sollten Sie einen Blick auf unsere Abonnements werfen. Mit Duden Plus nutzen Sie unsere Online-Angebote ohne Werbeeinblendungen, mit Premium entdecken Sie das volle Potenzial unserer neuen Textprüfung: Der „Duden-Mentor“ schlägt Ihnen Synonyme vor und gibt Hinweise zum Schreibstil. Weitere Informationen ansehen.

7 Tage kostenlos testen