trop­fen

Wortart INFO
schwaches Verb
Häufigkeit INFO
▒▒▒░░

Rechtschreibung

Info
Worttrennung
trop|fen

Bedeutungen (3)

Info
  1. (von einer Flüssigkeit) in einzelnen Tropfen herabfallen oder auch an etwas herunterrollen
    Grammatik
    Perfektbildung mit „ist“
    Beispiele
    • der Regen tropft vom Dach
    • der Schweiß tropfte ihnen von der Stirn
    • Tränen tropften aus ihren Augen, auf den Brief
    • 〈unpersönlich:〉 es tropft vom Dach, von den Bäumen, von der Decke
  2. einzelne Tropfen von sich geben, an sich herunterrollen lassen
    Grammatik
    Perfektbildung mit „hat“
    Beispiele
    • der [undichte, nicht richtig zugedrehte] Wasserhahn tropft
    • die Kerze tropft
    • ihm tropft die Nase
  3. (irgendwohin) tropfen (1) lassen; träufeln
    Grammatik
    Perfektbildung mit „hat“
    Beispiel
    • [jemandem, sich] eine Tinktur auf die Wunde, in die Augen tropfen

Herkunft

Info

mittelhochdeutsch tropfen, althochdeutsch tropfōn, zu Tropfen

Grammatik

Info

Präsens

IndikativKonjunktiv IImperativ
Singularich tropfeich tropfe
du tropfstdu tropfest tropf, tropfe!
er/sie/es tropfter/sie/es tropfe
Pluralwir tropfenwir tropfen
ihr tropftihr tropfet tropft!
sie tropfensie tropfen

Präteritum

IndikativKonjunktiv II
Singularich tropfteich tropfte
du tropftestdu tropftest
er/sie/es tropfteer/sie/es tropfte
Pluralwir tropftenwir tropften
ihr tropftetihr tropftet
sie tropftensie tropften
Partizip I tropfend
Partizip II getropft
Infinitiv mit zu zu tropfen

Aussprache

Info
Betonung
🔉tropfen

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Info
Anzeigen:
tropfen