trie­zen

Wortart:
schwaches Verb
Gebrauch:
umgangssprachlich
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
triezen

Rechtschreibung

Worttrennung
trie|zen
Beispiel
du triezt

Bedeutung

jemanden peinigen, mit etwas ärgern, quälen, ihm damit heftig zusetzen

Beispiel
  • die Kinder haben die Mutter so lange getriezt, bis sie nachgab

Synonyme zu triezen

Herkunft

aus dem Niederdeutschen, mittelniederdeutsch tritzen = an Seilen auf- und niederziehen, zu: tritze = Winde, Rolle; früher wurde häufig auf Segelschiffen als Strafe für ein Vergehen der Verurteilte an einem unter den Armen durchgeschlungenen Seil an der Rahe hochgezogen

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?