treff­lich

Wortart:
Adjektiv
Gebrauch:
veraltend
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
trefflich

Rechtschreibung

Worttrennung
treff|lich

Bedeutungen (2)

  1. durch große innere Vorzüge, durch menschliche Qualität ausgezeichnet (und daher Anerkennung verdienend)
    Beispiel
    • ein trefflicher Mensch, Wissenschaftler
  2. sehr gut, ausgezeichnet; vorzüglich, vortrefflich
    Beispiele
    • ein trefflicher Wein
    • sie ist eine treffliche Beobachterin
    • sich trefflich auf etwas verstehen
    • 〈substantiviert:〉 er hat Treffliches geleistet

Herkunft

für mittelhochdeutsch treffe(n)lich, zu treffen

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?